SPD-Sehestedt - online -

Barrierefreie Haltestellen

Veröffentlicht am 22.04.2018, 13:44 Uhr     Druckversion

Wichtiger Schritt zum barrierefreien Öffentlichen Personennahverkehr in Rendsburg-Eckernförde

Das wäre ein wichtiger Etappenschritt..<

auf dem Weg, den Öffentlichen Personennahverkehr im Kreis Rendsburg-Eckernförde barrierefrei zu gestalten", sagte der Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion im Regionalen Entwicklungsausschuss Martin Tretbar-Endres zur voraussichtlichen Verabschiedung der Förderrichtlinien für Investitionen zur barrierefreien Gestaltung von Haltestellen am kommenden Mittwoch im Regionalen Entwicklungsausschuss. Mittel in Höhe von zwei Millionen € hatte der Kreistag bereits im März 2018 einstimmig zur Verfügung gestellt.

 

Damit habe sich der jahrelange Einsatz der SPD-Kreistagfraktion für ein Förderprogramm barrierefreie Haltstellen, von dem auch die Gemeinden profitieren können, gelohnt, freute sich der Rendsburger Kreistagsabgeordnete. Er erinnerte daran, dass die SPD-Kreistagsfraktion ein entsprechendes Förderprogramm bereits vor fast drei Jahren gefordert hatte. CDU, Grüne und FDP hätten dieses damals aber leider nicht mitgetragen. „Es ist im Interesse der Menschen im Kreis und der Attraktivitätssteigerung des ÖPNV schön, dass wir jetzt alle gemeinsam für die barrierefreie Umgestaltung der Haltestellen eintreten.“

 

„Ich hoffe, dass sich diese Gemeinsamkeit für einen barrierefreien Öffentlichen Personennahverkehr auch im nächsten Kreistag fortsetzt“, sagte Tretbar-Endres. Denn das Förderprogramm könne nur ein Anfang sein. „Die SPD wird sich dafür einsetzen, dass  das Förderprogramm fortgesetzt wird, um auch weitere Haltestellen barrierefrei umbauen zu können. Bei der Vergabe der Überlandverkehre werden wir uns dafür einsetzen, dass die Barrierefreiheit der Fahrzeuge einschließlich der barrierefreien Information der Fahrgäste wichtiger Teil der Ausschreibungsbedingungen wird“, verdeutlichte der SPD-Kreistagsabgeordnete.

 

Homepage: SPD-Kreistagsfraktion Rendsburg-Eckernförde


Kommentare
Keine Kommentare
 

Sönke Rix und Rita Koop im Freizeitpark Sehestedt